Emu-0204 und Audiotester unter Win10

Nach dem Hardwareupdate meines „Elektronik-PCs“ habe ich kein Windows 7, sondern gleich Windows 10 installiert. Eine Win7-pro Lizenz war vorhanden, da bot sich das an, man kann ja die fälligen Updates darunter recht lange ausbremsen.

Auch unter Windows 10 funktioniert das Emu-0204 problemlos, mit dem hier beschriebenen Treiber.  Allerdings hat sich wohl die Behandlung des Mikrofoneingangs geändert – die rechnerische Verstärkung aller Samples um 30 db scheint ausgedient zu haben. Ich habe jetzt den Pegel auf 50% stehen lassen. Angenehmer Nebeneffekt ist das jetzt erst knapp 2V \( U_{eff}\) den Eingang übersteuern.

Das Einpegeln des Audiotesters habe ich etwas anders gelöst als im Handbuch beschrieben: Zuerst unter „Calibrate“ für \( U_{cor}\) irgendetwas eintragen, z.B. 1000 um eine mV-Anzeige zu bekommen.  Jetzt gibt man eine bekannte Spannung \( U_{soll}\) auf den Eingang und schaut was Audiotester anzeigt. Den richtigen Korrekturfaktor berechnet man dann mit \(\frac{U_{cor}*U_{soll}}{U_{Anzeige}}\).

Bei mir sind beide Kanäle nicht gleich in der Verstärkung, man muß etwas mit dem Poti für den weniger empfindlichen Kanal korrigieren und die Stellung am besten mit einem Foto dokumentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.