Selbstbau einer Spiegelkassette

Ich habe schon mehr als ein Jahr einen Suchauftrag in der großen Bucht laufen. Zumeist liefert die Suche aber nur Schminkkassetten, in dem seltenen Fall einer Bandkassette waren mir die Preise immer zu hoch. Mein neuer Sony TC-K750 benötigte aber unbedingt eine neue linke Bandandruckrolle, so daß eine Neueinstellung des Bandlaufes unabdingbar war. Zu den damit enstehenden Problemen kommt noch ein weiterer Artikel. Selbstbau ist also angesagt.

Zum Bau benötigt man nur zwei Sachen:

  • eine geeignete Kassette
  • einen Oberflächenspiegel

Zum Umbau geeignete Kassetten müssen die Bandführungselemente alle in der unteren Schale haben, also zum Beispiel BASF oder TDK. Ich habe noch genug BASF Fe-Bänder, da konnte ich eine opfern. Schwieriger ist es einen Oberflächenspiegel zu bekommen, der auch noch leicht bearbeitbar ist. Mir wurde “Bastelladen” geraten, habe ich aber nicht in Reichweite. Bei Ebay habe ich einen Kunstoffspiegel erstanden, 3mm Dicke, leider aber in klassischer Bauweise. Bei Hornbach gibt es ein “Spiegel-Set Plexiglas rund 5-teilig”. Hier ist das Material zwar ebenfalls auf der Rückfläche spiegelnd, aber deutlich dünner, ca. 1,5mm dick. Ich habe dieses Material genommen. Auf der Rückfläche haben diese Spiegel eine Klebefolie, die muß man hinterher vorsichtig mit dem Daumennagel abmachen bevor man den Spiegel einklebt.

Anders als in den Fotos sollte man zuerst die Kassette mindestens 2/3 umspulen, den vollen Bandwickel bekommt man hinterher nicht mehr in das Gehäuse. Kassette aufschrauben und entleeren. Mit einem Cuttermesser schneidet man im Deckel die Verbreiterung des Gehäuses frei. Im Kassettenboden muß man die seitlichen Stege der Bandführung stehen lassen. Schrittweise einritzen und vorsichtig die zu entfernenden Teile wegbrechen. Den Mittelzapfen ebenfall großzügig umschneiden und dann erst abbrechen, sonst wird die Gehäuseschale beschädigt. Mit einem kleine Fräser noch etwas nachschleifen.

Den Spiegel habe ich etwas trapezförmig zugeschnitten und eingepaßt und anschliessend mit Heißkleber fixiert, die 45° Grad habe ich nur geschätzt. Dann das Band um etwa 1/3 kürzen und alles wieder montieren. Trotz des nicht ganz optimalen Spiegels funktioniert die Kassette gut. Der Bandlauf beim TC-K750 ließ sich damit gut einstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.